Janusz Korczak

Die Schule entstand in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts aus der Überzeugung, lernschwachen Kindern ein besonders Förderangebot zu bieten. So entstand in Bad Schwalbach aus dem Engagement zweier Lehrer zuerst eine „Sonderklasse“, aus der sich kurze Zeit später die heutige Janusz-Korczak-Schule gründete.

Janusz Korczak wurde als Sohn einer jüdischen Familie 1878 in Warschau, Polen unter dem Namen Henryk Goldszmit geboren. Er war Kinderarzt, Schriftsteller und Erzieher. Als Schriftsteller veröffentlichte er unter dem Pseudonym Janusz Korczak seine Werke.

Mittelpunkt seines Lebens war das Kind, um dessen Wohl er stets kämpfte. Janusz Korczak leitete zwei Waisenhäuser. Er wollte Kinder, die keine Eltern mehr hatten, vor Gewalt und Rechtlosigkeit schützen, ihnen ein Zuhause geben und demokratisches Zusammenleben einüben.

Auch als die Nazis Polen besetzten und alle Juden unter ihrer  Herrschaft zu leiden hatten, blieb er bei ihnen und beschützte sie so gut er konnte. Am Ende begleitete er die jüdischen Kinder ins KZ Treblinka und folgte ihnen in die Gaskammer.

 

Gegen Ende der 1970-iger Jahre hat das damalige Kollegium unserer Schule entschieden, in Janusz Korczak ein Vorbild zu sehen und deshalb der Schule seinen Namen zu geben.

Janusz Korczak mit Kindern aus dem Warschauer Ghetto