Bau von Nistk√§sten f√ľr Bad Schwalbach

In dem vergangenen halben Jahr haben wir, die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler der BOS B gelernt, wie wir Nistk√§sten bauen. Bevor wir die Nistk√§sten bauen konnten, haben wir erfahren welche Materialien und Werkzeuge ben√∂tigt werden und wie man diese verwendet.

Zur Herstellung der Nistk√§sten haben wir zuerst die Schablonen abgezeichnet. Danach haben wir die Bauteile mit der Stichs√§ge und der Japans√§ge ausges√§gt. Im Anschluss nutzten einige von uns die St√§nderbohrmaschine und den Akkuschrauber, um L√∂cher f√ľr die Schrauben vorzubohren, damit das Holz nicht rei√üt. Mit dem Glockenbohrer haben wir das Einflugloch f√ľr die V√∂gel gebohrt. Danach musste geschliffen werden, das war sehr anstrengend und ein bisschen langweilig. Mit der Schleifmaschine hat es etwas mehr Spa√ü gemacht. Nachdem alle Bauteile vorbereitet waren, durften wir die Nistk√§sten zusammenbauen. In der Fachsprache sprechen wir von der Montage.

Die Nistkästen haben wir in Serienfertigung montiert. Dazu haben wir die Montage in 6 Schritte aufgeteilt. So wie wir es in einem Video aus China gesehen haben. Die Serienfertigung hatte den Vorteil, dass wir viel schneller fertig wurden. Insgesamt haben wir nämlich ca. 40 Nistkästen gebaut.

Nachdem wir mit dem Bau der Nistk√§sten fertig waren, haben wir uns auf den Weg zu Herrn Keller, unserem Auftragsgeber, gemacht. Herr Keller ist seit seiner Jugend Landwirt. Seit ca. 30 Jahren hat er seine Felder auf die Biolandwirtschaft umgestellt. Mit dem Traktor hat Herr Keller uns auf seine Felder und Plantagen in Bad Schwalbach gefahren. Die Traktorfahrt war das aller Coolste. Dort hat er uns seine Felder gezeigt und erkl√§rt, was er alles in den vielen Jahren aufgebaut hat. Wir haben m√§nnliche Hanfpflanzen, Haferflocken, Weizen, Gerste und Dinkel gesehen. Au√üerdem wachsen an seinen B√§umen √Ąpfel und Birnen und Pflaumen. Die √Ąpfel waren leider noch nicht reif und daher sehr sauer. Ben a√ü sie trotzdem J. Seine Obstb√§ume wurden vor ca. 20-30 Jahren gepflanzt, sie brechen den Wind f√ľr die Felder und bieten Lebensraum f√ľr V√∂gel und Insekten. Diese sch√ľtzen Herr Kellers Pflanzen vor Sch√§dlingen. Herr Keller verwendet n√§mlich keine Pestizide und Gifte, weil er Bio-Bauer ist.

Nachdem Herr Keller uns alles gezeigt und erkl√§rt hat, haben wir die Nistk√§sten an den B√§umen aufgeh√§ngt. Dazu haben wir Dr√§hte und alte Rollladengurte zugeschnitten. ¬†Dann sind wir auf die B√§ume geklettert und haben die Nistk√§sten weit oben befestigt. In jedem Baum durfte nur ein Nistkasten h√§ngen. Zur Hilfe hatten wir eine Leiter und den Tranktoranh√§nger. Damit ist Herr Keller r√ľckw√§rts an die B√§ume gefahren, sodass wir hineinklettern konnten. Wir haben aber nicht nur unsere neu gebauten Nistk√§sten aufgeh√§ngt, sondern auch die kaputten Nistk√§sten abgeh√§ngt. Diese haben wir mitgenommen, um sie zu reparieren. Somit wartet schon wieder das n√§chste Projekt auf uns und wir freuen uns, wenn wir die reparierten Nistk√§sten gemeinsam mit Herrn Keller wieder aufh√§ngen k√∂nnen.

Vielen Dank an Frau Welsch, die diese Idee mit viel Engagement in die Tat umgesetzt hat.

  • Elternvertreter des Schuljahres 2020/ 2021
    Nachfolgend finden Sie die Namen der jeweiligen Klassenelternbeir√§te und des Schulelternbeirates. Falls Sie mit einem Elternvertreter Kontakt aufnehmen m√∂chten, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat unter 06124-8538 Nachfolgend die Namen der Elternvertreter der Klassen: G (Fr. Weinheimer): Frau Becker M1 (Fr. M√ľller) Frau Heydt/ […]
  • Einweihung der Kletterlandschaft
    Nach relativ kurzer Bauphase ist die Kletterlandschaft endlich Wirklichkeit geworden! Mit gro√üer Freude und Engagement der vielen freiwilligen Helfer aus Eltern, Sch√ľlern und Lehrern der Wiedbach- und Janusz-Korczak-Schule konnte der neue Kletterpark feierlich er√∂ffnet werden. Die Firma Naturspur hat mit viel Gef√ľhl f√ľr das nat√ľrliche […]
  • PeP – Gesundheitsf√∂rderung, Sucht- und Gewaltpr√§vention
    PeP ist ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsf√∂rderung, Sucht- und Gewaltpr√§vention, das speziell f√ľr F√∂rderschulen entwickelt wurde. Die Ausrichtung liegt sowohl im Bereich der F√∂rderung der allgemeinen Lebenskompetenzen als auch im Bereich der Gruppenentwicklung und der Sucht- und Gewaltpr√§vention. In Kooperation mit der Suchtberatungsstelle in Taunusstein hat […]
  • Unser Leitbild
    Unser Ziel als Beratungs- und F√∂rderzentrum und als F√∂rderschule ist es, dass sich Sch√ľlerinnen und Sch√ľler auf eine erfolgreiche pers√∂nliche und berufliche Lebensf√ľhrung vorbereiten und damit am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Wir versuchen die Bed√ľrfnisse von Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern zu verstehen und bauen tragf√§hige Beziehungen zu ihnen […]
  • Die Berufsorientierung an der Janusz-Korczak-Schule
    Mit der Struktur und den Inhalten des prozessorientierten und modular aufgebauten Konzepts der Berufsorientierungsstufe (Jahrg√§nge 7-10) werden unsere Sch√ľlerinnen und Sch√ľler auf die hinreichende Bew√§ltigung der berufs-und lebensweltbezogenen Anforderungen vorbereitet um nach der Schule eigenst√§ndig und selbst bestimmt leben zu k√∂nnen. Unser Berufsorientierungskonzept und das […]
  • Unsere Arbeit in der Grundstufe
    Die Grundstufe beinhaltet die Jahrgangsstufen 1 bis 4/5. Unsere Klassen setzen sich meist jahrgangs√ľbergreifend zusammen. Dies f√ľhrt zu einer gro√üen Heterogenit√§t in jeder Klasse. F√ľr uns sind Differenzierung und Individualisierung grundlegende Unterrichtsprinzipien. Wir nehmen jeden Sch√ľler mit seiner individuellen Biografie und Lernausgangslage wahr und unterst√ľtzen […]
  • Die Mittelstufe der JKS
    Im Hinblick auf ein Leben als Jugendlicher und sp√§terer Erwachsener bildet die Mittelstufe ein Bindeglied zwischen Grundstufe und Berufsorientierungsstufe der JKS. Die Gegenstandsbereiche der Grundstufe werden in der Mittelstufe weitergef√ľhrt. Die Sch√ľler im Schulbesuchsjahr 5-8 erweitern entsprechend ihres Entwicklungsstandes ihre schriftsprachlichen und mathematischen Kompetenzen. Zentrale […]
  • Die Berufseinstiegsbegleitung an der JKS
    Erreichen des Schulabschlusses Ziel der Berufseinstiegsbegleitung ist es, dass die Sch√ľler an der Janusz-Korczak-Schule einen Abschluss erreichen k√∂nnen. Unterst√ľtzung bei der Berufsorientierung und der Berufswahl Die Berufseinstiegsbegleitung f√∂rdert die Entwicklung und Festigung einer auf die individuellen Kompetenzen des Teilnehmers abgestellten beruflichen Perspektive. Dies beinhaltet auch […]
  • Ganztagsangebote
    Von Dienstag bis Donnerstag von 12.40-15.05 Uhr bieten wir f√ľr Sch√ľlerinnen und Sch√ľler aller Altersstufen ein vielf√§ltiges Angebot an. Die Teilnahme an AG‚Äôs ist freiwillig, jedoch nach Anmeldung durch die Eltern f√ľr ein Halbjahr verbindlich. Die Aufnahme erfolgt in Absprache von Klassenlehrer/in, Schulleitung und Ganztagskoordinatorin. […]
  • Janusz Korczak
    Die Schule entstand in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts aus der √úberzeugung, lernschwachen Kindern ein besonders F√∂rderangebot zu bieten. So entstand in Bad Schwalbach aus dem Engagement zweier Lehrer zuerst eine ‚ÄěSonderklasse‚Äú, aus der sich kurze Zeit sp√§ter die heutige Janusz-Korczak-Schule gr√ľndete. Janusz Korczak […]