Berufsorientierung Janusz-Korczak-Schule

Die Berufsorientierung an der Janusz-Korczak-Schule

Mit der Struktur und den Inhalten des prozessorientierten und modular aufgebauten Konzepts der Berufsorientierungsstufe (Jahrg├Ąnge 7-10) werden unsere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler auf die hinreichende Bew├Ąltigung der berufs-und lebensweltbezogenen Anforderungen vorbereitet um nach der Schule eigenst├Ąndig und selbst bestimmt leben zu k├Ânnen.

Unser Berufsorientierungskonzept und das Berufsorientierungscurriculum ist deshalb prozessorientiert angelegt, da unsere Schule auf Ver├Ąnderungen reagieren muss, wie etwa ein sich ├Ąnderndes Sch├╝lerklientel. Diese Prozessorientierung schl├Ągt sich praktisch in einem stetigen Hinterfragen der Inhalte und Struktur nieder. Modular ist das Konzept angelegt, weil dadurch im Sinne der didaktisch-curricularen Lernfeldorganisation Unterrichtsinhalte nicht fachsystematisch geordnet, sondern Situationen analysiert werden, die f├╝r die Berufsorientierung, aber auch f├╝r die Alltags-, Gesellschafts-und Freizeitorientierung der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler bedeutsam sind.

Die Berufsorientierung bildet einen wesentlichen Teil von f├╝nf Qualifikationsbereichen: Berufsorientierung, Alltagsorientierung, Gesellschaftsorientierung, Freizeitorientierung und Orientierung Hauptschule. Diese werden schulorganisatorisch nicht wesentliche getrennt, sondern ├╝berschneiden sich strukturell. 

In insgesamt sechs Wochenstunden werden sieben bis acht Wochen lang vier Arbeitslehre-Module angeboten ÔÇô zeitgleich findet das Berufsorientierungsmodul statt. So entstehen f├╝nf Modulgruppen mit je sechs bis acht Sch├╝lerInnen, aufgeteilt nach Schulbesuchsjahren und p├Ądagogischen Kriterien, die von allen Sch├╝lerInnen der Berufsorientierungsstufe durchlaufen werden. Die Arbeitslehre-Module decken Teilbereiche aus vier Berufsfeldern ab: 

  • Landwirtschaft, Natur, Umwelt (Berufe mit Pflanzen),
  • Dienstleistung ( Berufe im Hotel- und Gastst├Ąttengewerbe, Berufe rund um den Haushalt, Berufe rund um Sauberkeit und Hygiene),
  • Produktion, Fertigung (Berufe mit Holz, Berufe mit Bekleidung, Berufe mit Textilien), =623;         Bau, Architektur, Vermessung (Berufe im Ausbau).

├ťber die praktische Arbeit an lebensnahen Aufgaben k├Ânnen sich die Sch├╝lerInnen die Theorie leichter erschlie├čen und ihren individuellen Zugang finden. In den Modulen stehen unter anderem die jeweiligen Anteile der beiden Kernf├Ącher Deutsch und Mathematik.

Folgende Arbeitslehre-Module gibt es derzeit an der Schule: 

  • Holzwerkstatt,
  • Hauswirtschaft-Bereich Textil, 
  • Hauswirtschaft-Bereich Kochen und Sch├╝lercaf├ę, 
  • Garten-und Landschaftsbau + Service- und Reparaturdienst.

An der Janusz-Korczak-Schule f├╝hren wir die Sch├╝lerInnen zu zwei verschiedene Abschl├╝ssen:

  • Zum Berufsorientierungsabschluss
  • Zum Hauptschulabschluss/Qualifizierenden Hauptschulabschluss (in Kooperation mit der Nikolaus-August-Otto-Schule Bad Schwalbach, deren Abschlusszeugnisse die Sch├╝lerInnen erhalten).
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.